Hausordnung der San Andreas Handelskammer

Im Gebäude der San Andreas Handelskammer gilt folgende Hausordnung.


§1 Ziel und Inhalt der Hausordnung


Ziel dieser Hausordnung ist es, 

  • die körperliche Unversehrtheit aller sich im Gebäude befindlichen Personen zu gewährleisten.
  • alle von der Handelskammer genutzten Örtlichkeiten (Grundstücke, Gebäude und Plätze) vor Beschädigungen und sonstigen Beeinträchtigungen zu schützen.

Das Hausrecht

  • obliegt allen in der Handelskammer angestellten Personen.
  • berechtigt zur Aufforderung verschiedene Tätigkeiten durchzuführen oder zu unterlassen, sobald es um die Sicherheit der anwesenden Personen sowie um den Schutz der Örtlichkeit geht.
  • räumt die Möglichkeit ein verschiedene Kontrollen durchzuführen.    
    • Kontrolle der Zugangsberechtigung. 
    • Eingangskontrolle mit Feststellung der Identität.
    • Kontrolle der Person, deren Bekleidung und Handgepäck auf mögliche Gegenstände, deren Einbringung gemäß der Hausordnung untersagt ist.
  • berechtigt, die Mitarbeiter der Handelskammer, Aufforderungen zum Verlassen der Örtlichkeiten oder bestimmter Bereiche auszusprechen.
  • berechtigt die Feststellung von Personalien und ein Festhalten der zuwider handelnden Person bis zum Eintreffen der Polizei.                   


Bei einer Weigerung diesen Aufforderungen nachzukommen, wird der Tatbestand des Hausfriedensbruch erfüllt und zieht eine strafrechtliche Verfolgung nach sich. 

Über Maßnahmen des Hausrechtes ist der Wirtschaftsminister und/oder anderweitig weisungsbefugte Personen unverzüglich zu informieren. 



§2 Verbot von Waffen und gefährlichen Gegenständen


Das Mitbringen und Mitführen von Waffen und/oder gefährlichen Gegenständen ist an allen Örtlichkeiten der Handelskammer grundsätzlich verboten. 

Zu Waffen und/oder gefährlichen Gegenständen zählen:

  • Schusswaffen jeglicher Art
  • Taser
  • scharfe und spitze Gegenstände die Verletzungen hervorrufen können z.B. Messer, Glasscherben, Spritzen
  • stumpfe Gegenstände die Verletzungen hervorrufen können z.B. Baseballschläger. Taschenlampen 
  • explosions- und/oder feuergefährliche Gegenstände



§3 Ausnahmeregelung für Sicherheitsbeamte und Polizei


Sicherheitsbeamten der Handelskammer sowie der Polizei ist es gestattet Waffen zu tragen, sofern diese in Ausübung Ihrer Tätigkeit benötigt werden. 



§4 Schlussbestimmungen 


Über Ausnahmen und Abweichungen von dieser Hausordnung entscheidet im Einzelfall das Ministerium, deren Geschäftsleitung oder die Rechtsabteilung.